Dienstag, 4. Juni 2013

Auslegung von Daniel 12

Das Gesetz und die Propheten gehen bis auf Johannes; von da an wird das Reich Gottes durch das Evangelium verkündigt, und jedermann vergreift sich daran.
(Lukas 16:16)

Diese Blogpost ist eine Fortsetzung von der Post "Daniel 9 und Daniel 12". Die zitierten Verse sind der Elberfelder-Bibel vom Jahr 1905 entnommen. Die Elberfelder hat oft die wortgetreuste Übersetzung, was zur Deutung von schwierigen Textpassagen hilfreich ist. Ich möchte biblisch begründen, wieso sich Daniel 12 teilweise schon erfüllt haben könnte.

Vers 1: Und in jener Zeit wird Michael auftreten, der grosse Fürst, der für die Söhne deines Volkes eintritt. Und es wird eine Zeit der Bedrängnis sein, wie sie [noch] nie gewesen ist, seitdem [irgend]eine Nation entstand bis zu jener Zeit. Und in jener Zeit wird dein Volk errettet werden, jeder, den man im Buch aufgeschrieben findet.

Zu Vers 1: 
Erfüllt, weil beim Gericht für Jerusalem zirka eine Million Juden grausam starben. Die Römer schnitten die Nahrungszufuhr ab und liessen die Juden verhungern. Es gibt historische Berichte, die aussagen, dass die Juden hungerbedingt die eigenen Säuglinge assen. Die gläubigen Christen konnten fliehen, weil sie das prophezeite Zeichen zur Flucht den "Gräuel" erkannten.

Noch nicht erfüllt, wenn mit der Bedrängnis nicht nur die Nation Israel gemeint ist, sondern die kommende Versuchung für den ganzen Erdkreis. 

Vers 2: Und viele von denen, die im Staub der Erde schlafen, werden aufwachen: die einen zu ewigem Leben und die anderen zur Schande, zu ewigem Abscheu.

Zu Vers 2
Erfüllt, weil nach der Auferstehung von Jesus auch die Heiligen aus dem Totenreich auferstanden sind (siehe Matthäus 27:52+53).

Vers 3: Und die Verständigen werden leuchten wie der Glanz der Himmelsfeste; und die, welche die vielen zur Gerechtigkeit gewiesen haben, [leuchten] wie die Sterne immer und ewig.

Zu Vers 3:
Erfüllt und noch nicht erfüllt, weil dieses Leuchten mit dem Wirken von Jesus begann und mit der entgültigen Auferstehung in das Reich Christi enden wird. 

Vers 4:  Und du, Daniel, halte die Worte geheim und versiegle das Buch bis zur Zeit des Endes! Viele werden [suchend] umherstreifen, und die Erkenntnis wird sich mehren.

Zu Vers 4:
Erfüllt, weil die ersten Christen, als die Römer Jerusalem belagerten, das Buch Daniel sicher studierten.

Noch nicht erfüllt, weil mit Buch das ganze Buch Daniel gemeint ist. Das Kapitel 7 prophezeit das Wirken des Antichristen, der wird bald kommen. Die letzten Christen studieren vor allem das Evangelium und die Offenbarung. 

Vers 5:  Und ich, Daniel, sah: Und siehe, zwei andere standen da, einer hier am Ufer des Stromes und einer dort am Ufer des Stromes.
 

Vers 6: Und einer sagte zu dem in Leinen gekleideten Mann, der oben über dem Wasser des Stromes war: Wann ist das Ende dieser aussergewöhnlichen Ereignisse?
 

Vers 7:  Und ich hörte den in Leinen gekleideten Mann, der oben über dem Wasser des Stromes war, und er erhob seine Rechte und seine Linke zum Himmel und schwor bei dem, der ewig lebt: Zeit, Zeiten und eine halbe [Zeit]! Und wenn die Zerschlagung der Kraft des heiligen Volkes abgeschlossen sein wird, wird alles dies vollendet werden.
 

Zu Vers 7:
Erfüllt, weil im Jahre 70 die Juden zerschlagen und zerstreut wurden und das Heil den Heiden übergeben wurde.

Noch nicht erfüllt, wenn mit der Kraft des heiligen Volkes der Heilige Geist gemeint ist. 

Vers 8: Und ich hörte es, aber ich verstand es nicht; und ich sagte: Mein Herr, was wird der Ausgang davon sein?

Zu Vers 8:
Daniel versteht es nicht und kann die Ereignisse zeitlich nicht einreihen. Auch wir haben noch das gleiche Problem. 

Vers 9. Und er sagte: Geh hin, Daniel! Denn die Worte sollen geheimgehalten und versiegelt sein bis zur Zeit des Endes.
 

Zu Vers 9
Erfüllt und noch nicht erfüllt, weil mit dem Kommen Jesu das Ende der Zeitalter begann (siehe Hebräer 9:26). In der Bibel gibt es mehrere Ende: das Ende der Juden (Vergangenheit), das Ende der Heiden (Zukunft) und das Ende nach dem Tausendjährigen Friedenszeit (ferne Zukunft). In der Offenbarung (siehe Kapitel 5) wird geschildert, dass nur das Lamm fähig ist, die Siegel zu öffnen. 

Vers 10: Viele werden geprüft und gereinigt und geläutert werden. Aber die Gottlosen werden [weiter] gottlos handeln. Und die Gottlosen werden es alle nicht verstehen, die Verständigen aber werden es verstehen.
 

Zu Vers 10:
Erfüllt, weil das Gericht für Jerusalem eine Prüfung war, die Verständigen konnten fliehen.

Noch nicht erfüllt, weil die Prüfung seit dem Wirken von Jesus besteht. 

Vers 11: Und von der Zeit an, in der das regelmässige [Opfer] abgeschafft wird, um den verwüstenden Greuel einzusetzen, sind es 1 290 Tage.
 

Zu Vers 11:
Erfüllt, weil die Römer im Jahre 66 das Allerheiligste im Tempel zerstörten und der Tempeldienst nicht mehr möglich war. Die Römer stellten römische Gottheiten in den Tempel. 

Vers 12: Glücklich, wer ausharrt und 1 335 Tage erreicht!

Zu Vers 12:
Erfüllt, weil genau 1335 Tage nach der Zerstörung des Allerheiligsten im Tempel das Gericht zu Jerusalem im Jahre 70 beendet war. 

Vers 13: Du aber geh hin auf das Ende zu! Und du wirst ruhen und wirst auferstehen zu deinem Los am Ende der Tage.

Zu Vers 13:
Erfüllt, weil Jesus zum Ende des Zeitalters erschienen ist (siehe Hebräer 9:26) und weil auch die Heiligen aus dem Totenreich auferstanden sind (siehe Matthäus 27:52+53).

Noch nicht erfüllt, weil die entgültige Auferstehung in das Reich Christi erst noch kommen wird. Die Heiligen ruhen ja unter dem Altar (siehe Offenbarung 6:9-11)


Das zwölfte Kapitel beendet das Buch von Daniel. Es kann also gut sein, dass hier eine Zusammenfassung der Ereignisse für die ersten und letzten Christen festgehalten ist.