Donnerstag, 31. August 2017

Zwölfuhrläuten = "Türkenläuten"

Vielerorts im christlichen Abendland läuten mittags die Kirchenglocken. Den Wenigsten ist bewusst, dass damit seit dem Jahr 1456 einem Sieg der Ungaren gedacht wird. Die Ungaren besiegten damals einen barbarischen Eroberungsfeldzug der Osmanen. Es wird auch "Türkenläuten" genannt:
Der Brauch zur Mittagszeit die Kirchenglocken zu läuten, ist auf die Zeit zurückzuführen, als die Heerscharen der Türken das christliche Abendland bedrohten. Papst Kalixt III. (Calictus III) (1378–1458) aus dem Geschlecht der Borgia ordnete am 29. Juni 1456 in einer Bulle an, dass eine oder mehrere Kirchenglocken mittags durch ihr Geläut die Gläubigen dazu aufrufen sollten, für einen Sieg der Ungarn unter ihrem Anführer Johann Hunyadi über die Osmanen zu beten.

Das Heer Sultan Mehmeds II. wurde am 22. Juli 1456 nahe bei der Burg Nándorfehérvár (heute Belgrad) trotz seiner erdrückenden Übermacht von einer Allianz aus ungarischen Truppen und einem bäuerlichen Kreuzfahrerheer geschlagen. Papst Kalixt III. erhielt erst am 6. August 1456 die Siegesnachricht.
Aufgrund der zeitlichen Nähe der Ereignisse und der damaligen langen Kommunikationswege nahmen der Klerus und die Gläubigen an, dass fortan das kirchliche Mittagsgeläut aus Freude über die Niederlage der Moslems zu ertönen habe. Nachdem die Bedrohung des osmanischen Reiches gegenüber Europa trotz dieses Sieges für Jahrhunderte nicht gebannt war, wurde die päpstliche Anordnung fortgeführt und als Brauch bis heute beibehalten. Es ging als Türkenläuten in den allgemeinen Sprachgebrauch ein. (Quelle: WIKI)
Die Ungaren haben diese Kämpfe gegen die Mohammedaner nicht vergessen, deswegen wollen viele Ungaren keine Mohammedaner im Land, die gedenken an das verflossene Blut der Vorfahren, die Ungaren wissen, dass sich der Islam mit seinen Dschihadismus nicht geändert hat:
Im Gegensatz zu den meisten anderen Europäern wissen viele Ungarn durchaus, warum mittags die Glocken läuten. So wie es wohl kaum einen Ungarn gibt, dem der Sieg Istvan Dobos gegen die Türken in Eger 1552 unbekannt ist. Die Ungarn zahlten in den früheren Jahrhunderten für die Abwehr von Angriffen der Osmanen einen hohen Blutzoll, der immer noch im nationalen Gedächtnis ist. Dass viele Ungarn einen Abwehrreflex spüren, wenn es um die Aufnahme grösserer Verbände jüngerer muslimischer Männer geht – letztlich liefe die von der EU angestrebte Umverteilung von Asylbewerbern und Zuwanderern darauf hinaus – hat deshalb oft mehr mit dem Mittagsgeläut, als mit dem im Westen als Populist geschmähten Viktor Orbán zu tun. (Quelle: The European)

Video-Titel: 
Rauenzell Zwölfuhrläuten Kirche Mariä Heimsuchung

Montag, 28. August 2017

Endzeit-Ticker Woche 35


Montag, der 28. August 2017 
Wieviel macht 33 Prozent von 2 Milliarden ??? Allah ist nach Sure 8:17 ein Haudegen: Jeder dritte libysche Zuwanderer tatverdächtig

Keinen Schutz vor dem LKW-Crash, nur Placebowirkung: "Wie sicher sind Antiterror Betonsperren?" MDR-Umschau (11.04.2017) 

Wenn die Mohammedaner (nicht alle) uns angreifen, müssen wir nur Schweineblut an die Türen streichen. An was erinnert das ???


Exakter wäre "dass Koran und Terror zusammenhängen" oder "dass Mohammed und Terror zusammenhängen: "Die Behörden, so die Islamkritikerin, sollten endlich begreifen, dass Terror und Islam zusammenhängen." (Quelle: Blick)

Wetten dass, wenn Libyen einen Elektrozaun macht, wird es hier in der Systempresse kein grosses Geschrei geben: Libyen will elektrischen Schutzzaun zur Negerabwehr bauen

Der umstrittene Prophet Jakob Lorber schrieb, dass die Planeten inklusive Erde und Mond innen bewohnt sind, nun meinen das beim Mond auch Wissenschaftler: Forscher sagen: Der Mond ist eine KÜNSTLICHE RAUMSTATION und möglicherweise Milliarden Jahre alt

Brutale Sex-Mob-Dschihadisten wie es uns Hildegard von Bingen als Warnung hinterlassen hat. Es wird nur eine Lösung geben, die wird rassitisch sein. Wann reagieren die Abendländer ??? Die Systempresse verschweigt die Maghreb-Nationalität, schreibt von "vier Männern". Zuerst wurde der Mann bewusstlos geschlagen, dann die Frau mehrfach vergewaltigt: Rimini: Vier Männer vergewaltigen Strandspaziergängerin

Auch Müllautos sind begehrte Waffen: Kopenhagen: Müllabfuhr nur unter Polizeischutz

Leserhinweis: KURZMELDUNG: Rothschild verkaufte soeben US-Vermögenswerte in enormem Umfang

Die Mob-Vergewaltigung in Rimini zeigt deutlich auf, dass die Menschen sich keiner Gefahr durch Invasoren bewusst sind. Im Dschihad-Krieg verhält man sich anders, aber die Menschen ignorieren die Infos, die Mahnungen und die Warnungen, die gibt es auch in Polen, dort erst recht. Die Weltmenschen erkennen die Stunde nicht. 

Die Papstflucht wurde prophezeit: Terroristen drohen Papst und versprechen Anschlag in Italien

So ist es, die linken Peace-Typen werden verlieren: Israelischer Militärexperte warnt: Westen zu verweichlicht, um echte Kriege zu gewinnen

Fast nicht zu fassen, was man diesem Mädchen antut, null Respekt vor der christlichen Kultur, so was kann nur unter einem Mohammedaner-Bürgermeister geschehen: London: Amt zwingt fünfjährige Christin in Hardcore-Moslem-Familien

Dienstag, der 29. August 2017

Donnerstag, 24. August 2017

Rosch Haschana 2017 ???


2007 war mit der heftigen Finanzkrise hinsichtlich der Zahl Sieben auch bemerkenswert. Das Video ist etwas lang, aber teilweise interessant, denn es hebt das Jahr 2017 prophetisch hervor.

Prediger Martin Baron hat allerdings keine Astronomiekenntnisse, denn das Sternbild Jungfrau mit Sonne und Mond gibt es alle Jahre wieder, ist also nichts Besonderes. Es gab auch jedes Jahr verschiedene Planeten, die das Sternbild Jungfrau durchquerten, einzig der rückläufige Jupiter und diese vorausgehende Sonnenfinsternis macht diesjährig die ganze Sternenkonstellation an Rosch Haschana besonders:

Video-Titel: 
Der 23. September 2017 und die Prophetie aus Offenbarung 12

Anzumerken ist noch, dass die Sonnenfinsternis vom 21. August 2017 im astronomischen Sternbild Löwe stattfand, der Löwe ist auch ein Symbolbild für Jesus, die Sonnenfinsternis findet auf dem Kopf der Jungfrau statt, was wiederum zu "Und ein grosses Zeichen erschien im Himmel: ein Weib, mit der Sonne bekleidet, und der Mond unter ihren Füssen, und auf ihrem Haupte eine Krone mit zwölf Sternen." passt. Der Mond ist allerdings auch auf dem Kopf und nicht unter den Füssen, aber es könnte ja eine Zeitperiode vom 21. August bis zum 23. September gemeint sein (33 Tage = Symbolzahl für Christus), am 23. September wäre der Mond unter den Füssen. Die Krone mit zwölf Sterne könnte den Tierkreis mit den zwölf Sternbilder bedeuten.

Prediger Baron meint, dass das Ende noch nicht so nahe ist, da bin ich anderer Meinung, ich finde das Evangelium ist an alle Nationen verkündet, viele haben es verworfen.

Am Schluss stellt Prediger Baron noch das Medium Kat Kerr vor, eine okkulte Zungenbeterin, die im Thronhimmel der Dämonen war, die meint, zuerst müssten noch viele übernatürliche Zeichen von Christen geschehen, so eine "richtige Geistausgiessung". Das ist Maitreya-Hokuspokus, denn viele haben seit zirka 2005 echte Träume und echte Visionen zur Widerkunft Christi, der Heilige Geist wurde und wird ausgegossen, ich selbst habe es 2007 erfahren, deswegen schreibe ich überhaupt diesen Blog.

Ich beobachte eine falsche Geistausgiessung der Zungenbeter, die eine falsche Vision nach der anderen produzieren. Zudem ist das biblische Wort zur Geistausgiessung mehrdeutig, denn die Apostel meinten ja, die prophezeite Joel-Geistausgiessung wäre zu ihrer Zeit geschehen:   
Da trat Petrus mit den Elfen auf, erhob seine Stimme und sprach zu ihnen: Ihr jüdischen Männer und ihr alle, die ihr zu Jerusalem wohnet, das sei euch kund, und horchet auf meine Worte! Denn diese sind nicht trunken, wie ihr wähnet; denn es ist erst die dritte Stunde des Tages; sondern dies ist, was durch den Propheten Joel gesagt worden ist: (Apostelgeschichte 2:14-16)
Für Petrus hat sich die Prophezeiung von der Joel-Geistausgiessung mit dem Empfangen des Heiligen Geistes, erfüllt. Der schreckliche "Tag des Herrn" könnte also wiederum das Gericht für Jerusalem im Jahre 66 und 70 gewesen sein. Oder Petrus hat sich geirrt oder die Prophezeiung von Joel deckt zirka 2000 Jahre ab, gibt Voraussagen für die ersten und letzten Christen ???

Es ist auch nicht so, wie Prediger Baron abschliessend behauptet, wenn die Finsternis zunimmt, auch das Licht der Christen zunimmt. Das ist nicht biblisch, denn im Evangelium ist zu lesen, dass die Gesetzlosigkeit zunehmen wird, was die Liebe erkalten lässt, die Auserwählten werden sich in Todesgefahr befinden. Dieser Prediger scheint die Wölfe Allahs im Abendland nicht zu erkennen, schleudert lieber die Bezeichung "Endzeit-Freaks" in den Raum, wo uns doch Jesus mehrmals riet, wachsam zu sein.

Rosch Haschana (Beginn des jüdischen bürgerlichen Neujahrs) ist das Fest, wo "keiner Zeit oder Stunde" kennt, dies wird im Video erklärt. Hat uns Jesus einen sinnbildichen prophetischen Code mit "ihr wisset weder Tag noch Stunde" hinterlassen ???

Wenn ja, dann würde die Entrückung am jüdischen Fest Rosch Haschana stattfinden, aber das genaue Jahr bleibt abzuwarten. Ich gehe davon aus, dass Jesus durch sein Vorwissen uns sinnbildliche prophetische Codierungen wie beispielsweise "letzte Posaune" oder "baraq o bamah" hinterlassen hat.
 

Montag, 21. August 2017

Endzeit-Ticker Woche 34


Montag, der 21. August 2017
Zahlen-Akrobatik zur Sonnenfinsternis: "Super-Sofi" in den USA am 21.08.2017: Kennen Sie Reiner? Reiner zu Fall?

Nochmals, weil es einen durch die System-Medien lang verschwiegener Fakt aufzeigt, für Islamkritiker ist das eine relevante Bestätigung, denn es hat etwas mit Etwas zu tun: "Klarer Zusammenhang zwischen Terror und islamischer Orthodoxie"

Wer nicht aus der Geschichte lernt, wird wieder bluten: "Spanien ist nicht euer". Was Europa nach Barcelona-Terror wundert

Allah gemäss Sure 8:17 am Steuer: Marseille: Auto fährt in Bushaltestellen – mindestens ein Toter

Untergang von Amalek und Rückführung der Juden nach Israel sind Agenda, die Rückführung der Juden wird so auch in der Bibel überliefert: Barcelonas Oberrabbiner - Europa ist dem Untergang geweiht

Amerika ist auch Amalek: HuffPost rassistische Reaktion auf Bannons Abschied

Dienstag, der 22. August 2017

Donnerstag, 17. August 2017

Beginn des Finales 2017 ???

Ich möchte nochmals die Prophezeiung von Rabbi Judah ben Samuel aus dem 13. Jahrhundert thematisieren, weil diese sich demnächst erfüllen könnte. Es könnte aber auch der kabbalistische Plan sein, an den sich die Weltregenten halten ???


In Amerika regiert Donald Trump, dessen Name ein Code sein könnte und auf die paulinische letzte Posaune hindeuten könnte. Das würde heissen, dass die Entrückung unter der Regierungszeit von Trump stattfinden wird.


Der "Tag des Herrn" wird biblisch durch eine Sonnenfinsternis eingeleitet, das Finale wird so eröffnet, die Entrückung wird zu dieser Zeit geschehen:
Und es wird geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, da werde ich ausgiessen von meinem Geist über alles Fleisch; und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen, und eure Jünglinge werden Gesichte sehen, und eure Ältesten werden Träume haben; ja, auch über meine Knechte und über meine Mägde werde ich in jenen Tagen von meinem Geiste ausgiessen, und sie werden weissagen. Und ich will Wunder tun oben am Himmel und Zeichen unten auf Erden, Blut und Feuer und Rauchdampf; die Sonne wird sich in Finsternis verwandeln und der Mond in Blut, ehe der grosse und offenbar werdende Tag des Herrn kommt. Und es soll geschehen, dass jeder, der den Namen des Herrn anrufen wird, errettet werden wird. (Apostelgeschichte 2:17-21)
Und ich sah, als es das sechste Siegel öffnete, und siehe, ein grosses Erdbeben entstand, und die Sonne wurde schwarz wie ein härener Sack, und der ganze Mond wurde wie Blut. (Offenbarung 6:12)
Wenn Trump sinnbildlich und wortwörtlich die "letzte Trompete"  ist, dann ist die kommende Sonnenfinsternis am 21. August 2017 ein Megazeichen:
Im Vorfeld der totalen Sonnenfinsternis am 21. August über den USA hat die Predigerin Anne Graham Lotz davor gewarnt, dass dies der Beginn von Gottes Gericht über Amerika sein könnte. "Erstmals innerhalb von fast 100 Jahren wird eine totale Sonnenfinsternis von der West- bis zur Ostküste zu sehen sein", schrieb die 69-jährige Tochter des Evangelisten Billy Graham (98) auf ihrer Internetseite. Viele US-Bürger planten grosse Partys, um dieses aussergewöhnliche Naturschauspiel zu feiern. Sie erinnere das an die Geschichte von Belsazar, dem letzten König des babylonischen Weltreiches. Sie wird im 5. Kapitel des alttestamentlichen Propheten Daniel erzählt. Anders als sein Vater Nebukadnezar habe sich Belsazar wider besseres Wissen gegen Gott aufgelehnt. Daraufhin liess Gott ihm durch einen Schriftzug an der Wand verkünden, dass die Tage seiner Herrschaft gezählt seien. In derselben Nacht starb Belsazar.

Sie sehe in der bevorstehenden Sonnenfinsternis daher keinen Grund zum Feiern, so Graham Lotz weiter. "Während niemand mit Sicherheit sagen kann, ob Gottes Gericht über Amerika kommt, scheint es doch so, als wolle Gott uns etwas signalisieren." Was dieses "etwas" sei, werde sich noch zeigen müssen. Selbst wenn ihre Warnungen nicht zutreffen sollten, so die Evangelistin, sei doch offensichtlich, dass die Welt im Aufruhr sei. Daher sollten Christen ihr Verhältnis zu Gott klären und das Evangelium mit ihren Nachbarn teilen. Eine totale Sonnenfinsternis tritt ein, wenn der Mond die Sonne komplett verdeckt und sein Kernschatten auf die Erde fällt. Er kann bis zu einige hundert Kilometer breit sein. In dem Korridor wird es für wenige Minuten nachtdunkel, Sterne erscheinen am Himmel, Tiere begeben sich zur Ruhe. Die Sonnenfinsternis am 21. August wird in 14 Bundesstaaten zu sehen sein – von Oregon im Westen bis nach Süd Carolina an der Ostküste. (Quelle: idea)

Auf dem Tempelberg ist ein Zwist zwischen Juden und Mohammedaner ersichtlich, der zurzeit mit israelischen Soldaten in Schach gehalten wird:

Video-Titel: 
Eskalation in Nahost: Streit um Tempelberg

Nach dem Pike-Plan wird ein Konflikt zwischen Zionisten und Islamisten angezettelt, der in den dritten Weltkrieg führen soll, um die luziferische Weltbeherrschung einzusetzen.

All die aktuellen politischen Ereignisse zeigen auf, dass es bald losgehen könnte. Jedoch hat Jesus das letzte Wort, das heisst, die Pläne der Weltregenten werden durch Jesus zunichte gemacht. Ich schreibe diese Post in der Möglichkeitsform, weil das alles nicht sakro sankt ist, ich weise einfach auf politische Endzeitzeichen hin.
   

Montag, 14. August 2017

Endzeit-Ticker Woche 33


Montag, der 14. August 2017
Der Affront einer Fahndung: ZDF gereizt wegen PI-NEWS-Kritik

Keine Täterbeschreibung ist auch eine: Jugendliche in Basel sexuell missbraucht 

Wann wird die islamische Migrations-Dschihad-Waffe vom christlichen Abendland erkannt ??? Es braucht eine starke Regierung, mutige Worte mit mutigen Taten: Ärzte ohne Grenzen fühlen sich bedroht und setzen Schlepper-Mission aus

Islamisierung: "Denn Flüchtlinge islamischen Glaubens würden unter anderem von radikalen Vereinen in Empfang genommen, die weiterhin die islamischen Werte hochhalten. Sie erzählen ihnen, dass sie hier in Ruhe ihre Religion ausleben können und dass Österreich bald ihnen gehören wird." (Quelle: Kronen Zeitung)

Aus dem Artikel geht hervor, dass Bannon nicht entlassen wurde: "Im Weissen Haus arbeiten Leute an einem Putsch gegen Trump"

Importierte islamische Clan-Gewalt: Göttingen: Massen-Schlägerei zwischen Syrern und Clan-Libanesen in der Innenstadt

Dienstag, der 15. August 2017

Donnerstag, 10. August 2017

Das Kreuz mit dem Kreuz


Das Kreuz ist als Symbol zwiespältig, denn es kann einerseits als die Befreiung aus der Matrix (Kubus, Weltgefängnis, Hölle) gedeutet werden, aber andererseits auch als das teuflisches Höllentor in die Matrix.

In katholischen Kirchen hängt Jesus immer noch leidend am Kreuz, was nicht als Befreiung wirken kann, denn die Befreiung der Christen kam mit der Auferstehung Jesu und durch den Heiligen Geist.

Viele Christen tragen ein Kreuz als Schmuck, wissen aber nicht, dass das die ersten Christen nicht taten. Im frühen Christentum war das Christusmonogramm das Kennzeichen des christlichen Glaubens: "Symbol für den Namen Christus, das aus den griechischen Anfangsbuchstaben des Namens, aus X (Chi) und P (Rho), zusammengefügt ist; Kurzwort: Christogramm" (Quelle: DUDEN):


Das Tragen seines Namens ist viel sinnvoller, denn sein Name ist der höchste Name. Wenn Jesus sagte, jeder soll sein Kreuz auf sich nehmen, dann ist das nicht als Schmucktragen zu verstehen, sondern dass jeder sein Leiden in der Welt zu tragen hat.

Da Jesus gekreuzigt wurde, ist das Kreuz primär ein Symbol des Teufels, das Kreuz zieht immer Dämonen an. Alberto Riviera schrieb im Buch "Die heiligen Väter", dass Satanisten ein Kreuz tragen, um den Triumpf des Teufels über Gott Jesus zu bekennen:
Das zweite Symbol ist das Kruzifix und man sollte es unbedingt näher betrachten, da auch Nicht-Katholiken ein solches oft tragen oder in der Wohnung hängen haben. Wie wir schon gesehen haben, ist das Kreuz eine Erfindung Semiramis zum Gedenken ihres Sohnes. Daraus wurde später die bildliche Darstellung des gekreuzigten Jesus. Das Kruzifix wird von den Katholiken angebetet, ja sogar vergöttert; aber es ist der Mittelpunkt des Okkulten. Hinter ihm stehen starke dämonische Mächte und von diesen kommt die Kraft, die dieses Kreuz umgibt. Gott warnt uns ausdrücklich vor solche Symbolen, denn sie sind ihm ein Gräuel. (PDF-Seite 60)
Wenn katholische Exorzisten Dämonen austreiben, geschieht das mittels eines Kreuzes, welches Dämonen anzieht, was eine ungesegnete okkulte Handlung darstellt, denn auch Beelzebub kann Dämonen austreiben: "Etliche aber von ihnen sprachen: Durch Beelzebul, den Obersten der Dämonen, treibt er die Dämonen aus." (Lukas 11:15)


Dämonen können leicht mit einem Gebet im Namen Jesus Christus ausgetrieben werden, es braucht kein Kreuz, denn das Kreuz bindet die Dämonen nur vorübergehend, die machen eine Kehrtwende, wenn nicht Jesus Christus die Dämonen bindet: "Alsdann geht er hin und nimmt sieben andere Geister mit sich, die schlimmer sind als er; und sie ziehen ein und wohnen daselbst, und es wird zuletzt mit diesem Menschen ärger als zuerst." (Matthäus 12:45) 

Interessant ist, dass Kaiser Konstantin das Christusmonogramm als Siegeszeichen visionär gesehen hat:

Video-Titel: 
The Chi Rho symbol

Donnerstag, 3. August 2017

The Hooton Plan


Der Hooton-Plan von 1943 gilt offiziell als Reaktion auf die Nationalsozialisten unter Hitler, aber das ist nur ein Teil der Wahrheit, denn der Plan drückt einen allgemeinen Hass auf die "bösen und kämpferischen Deutschen" aus. Earnest Hooton war ein jüdischer Eugeniker und lehrte als Professor für Anthropologie an der Harvard Universität:
Hooton plädierte für die Ansiedlung nicht-deutscher Bevölkerung in Deutschland, um "den deutschen Nationalismus und die aggressive Ideologie zu zerstören*. Vor allem plädierte er jedoch dafür, nach dem Krieg deutsche Soldaten in den kriegszerstörten Gebieten in Zwangsarbeit für den Wiederaufbau einzusetzen. Als Eugeniker wollte er dabei die, für ihn biologisch begründeten und angeborenen, räuberischen Neigungen der Deutschen durch Kreuzung mit Vertretern anderer Völker wegzüchten. (Quelle: WIKI)
So erstaunt es denn nicht, dass wir heute die Erfüllung dieses Hooton-Planes erleben. Der Nationalsoizialismus war der gewünschte und geplante böse Anker, um später Deutschland zu vernichten. Durch diesen Schuldkomplex kann der starke deutsche Mann erniedrigt werden, die Nazikeule funktioniert auch heute noch bestens. Gebe deinem Feind eine Schuld, so kannst du ihn schlagen, das ist eine alte Weisheit des Teufels, das funktionierte schon mit Kain.
 

Wenn die Rede von Rabbi Rabinovich echt ist, dann war der dritte Weltkrieg viel früher geplant, er musste verschoben werden, somit wurde der Hooton-Plan wie auch der Goldmann-Plan schubladisiert.

Video-Titel: 
Stoppt den grossen Austausch !