Mittwoch, 22. August 2012

Sex mit Kindern

Es ist abscheulich, denn die Bibel gibt den Mädchen keinen Schutz vor Missbrauch. Der Sex mit Kindern wird in der Bibel nicht als strafbar erwähnt. Mose stellt den Ehebruch, Sex mit den Eltern, mit den Geschwistern und mit den Tieren unter Todesstrafe (siehe 3. Mose 20).

Da fehlt einfach der pädophile Sex mit Mädchen und Knaben, das ist fragwürdig, denn dieser Missbrauch gab es schon immer. Der Talmud regelt die konkrete Auslegung der Tora und die weiteren Rechtsordnungen und jüdischen Sitten.

Nach dem Talmud ist ein Mädchen mit 3 Jahre und 1 Tag reif für den Geschlechtsverkehr:
Raba said, We also learned a similar Baraitha: A girl who is three years of age and one day may be betrothed by cohabitation; if a levir cohabited with her, he has thereby acquired her; one incurs through her the guilt of intercourse with a married woman; she defiles her cohabitor in respect of his imparting defilement to the lower, as well as to the upper couch; if she was married to a priest she may eat terumah, and anyone ineligible who cohabited with her causes her ineligibility. Thus only a girl of the age of three years and one day, who is rendered ineligible by cohabitation, is also rendered ineligible through the bridal chamber; but a girl younger than three years and one day, who is not rendered ineligible by cohabitation, is not rendered ineligible through the bridal chamber either.This proves it. (Quelle: Yabamouth 57b) 
Die Befleckung ist mit 3 Jahre und 1 Tag möglich, aber man sollte auf 9 Jahre und 1 Tag zuwarten:
Rabina said: It is therefore to be concluded that a heathen girl [communicates defilement] from the age of three years and one day, for inasmuch as she is then capable of the sexual act she likewise defiles by a flux. This is obvious! — You might argue that he is at an age when he knows to persuade [a female] but she is not at an age when she knows to persuade [a male, and consequently although she is technically capable of the sexual act, she does not cause defilement until she is nine years and one day old]. Hence he informs us [that she communicates defilement at the earlier age]. (Quelle: Abodah Zarah 37a)
Der Koran nennt den Kindersex nicht direkt, aber indirekt bei der Trennung von Frauen, denn laut Koran kann man sich von einer "Mädchen-Ehefrau" trennen, die ihre Reinigung (Menstruation) noch nicht hat, wobei dieses Gesetz auch auf eine mögliche Schwangerschaft ausgelegt werden kann: 
Wenn ihr im Zweifel seid (über) jene eurer Frauen, die keine monatliche Reinigung mehr erhoffen, (dann wisset, dass) ihre Frist drei Monate ist, und (das gleiche gilt für) die, die noch keine Reinigung hatten. Und für die Schwangeren soll ihre Frist so lange währen, bis sie sich ihrer Bürde entledigt haben. Und dem, der Allah fürchtet, wird Er Erleichterung verschaffen in seinen Angelegenheiten. (Quelle: Sure 65:4)
Nach der Scharia darf ein Mann eine Neunjährige heiraten und beschlafen. Dem Mann ist es sogar erlaubt, eine Hochzeit auf Zeit einzugehen, was nichts anderes ist als eine Mädchen-Dirne zu halten. In islamischen Länder ist auch die Knabenprostitution verbreitet, die sich Bacha Bazi nennt, auf deutsch Knabentanz. Das Vorspiel erscheint harmlos, die Schandtat passiert dann im Hinterzimmer. Das Video zeigt das harmlose Vorspiel: